Herbst…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Morgen, Montag, ist Feiertag in Australien – nämlich Labour Day, der Tag der Arbeit. Jeder Bundesstaat scheint verschiedene Gründe zum Feiern zu haben. Hier in Tasmanien jedenfalls feiert man den 8-Stunden-Arbeitstag. Nun, wenn die Menschheit nichts Wichtigeres mehr zum Feiern hat…

 Der 1.März gilt hier als der mehr oder weniger offizielle Herbst-Beginn… und tatsächlich ist es – zumindest hier in Tasmanien in letzter Zeit um einiges kühler geworden. Ob das wohl auch mit der Wahl in einer Woche zusammenhängt, bleibt noch offen. Die Schlammschlacht geht jedoch unverhohlen weiter.

P1330104P1330107P1330113P1330116P1330127P1330136

Eine Tour habe ich dann noch gemacht, indem ich einen Tour-Unternehmer begleitet habe hinein ins Hochlandmassiv (auf dem es 4000 Seen gibt), wo er einen Touristen abzuholen hatte. Für mich war es eigentlich nur in der Hoffnung, die Cradle Mountains auch von der Rückseite sehen zu können, vom berühmten Lake St.Clair aus.

Ausser einer langatmigen zehn-stündigen Fahrt war dabei jedoch wenig zu sehen. Aber vielleicht war es einfach nur wichtig, verschiedene Plätze auf diese Weise zu „berühren“. Der Tourguide aber hat seine tasmanische Unzivilisiertheit so richtig zum Ausdruck gebracht, und ich glaube, dieser französische Tourist war genauso entnervt, wie ich. Bei uns hätten diese Leute kaum eine Chance, eine solches Geschäft zu führen. Hier aber ist es „ganz normal“.

 Die folgenden Fotos sind grossteils aus dem fahrenden Auto gemacht und haben deshalb oft Glasspiegelungen…

P1330148 P1330218 P1330280 P1330327

P1330385 P1330400 P1330416 P1330418

Den See haben wir dann gar nicht gesehen, ebenso auch nicht die Cradles von der Rückseite. Der Mann wollte uns dann noch die Bergbaustadt Queenstown ganz im Westen als touristischen Anziehungspunkt verkaufen und uns einreden, dass die durch die vielen Gifte entwaldeten Berge in der Umgebung eine wahre Attraktion seien, auf die man hier sehr stolz ist. Das aber haben wir dann dankend abgelehnt. Die Stadt selber mit ihren Menschen war dann eher wie das Ende der Zivilisation…

P1330425 P1330428 P1330436 P1330454 P1330473 P1330496 P1330504 P1330513 P1330515 P1330520

P1330528

Auf der Fahrt Richtung Queenstown und die “Stadt” selber…

P1330531P1330534P1330535P1330539

In Queenstown gibt es noch einen Zugbahnhof, und für touristische Zwecke fährt hin und wieder auch ein Zug. Ansonsten gibt es hier keinen Personen-Zugsverkehr mehr…

P1330570 P1330573 P1330600 P1330611 P1330624 P1330641

Vorletztes Bild: noch einmal ein Blick auf Cradle Mountin von der “Vorderseite”, wo ich ihn schon einmal gesehen habe. Von dort aus hat sich der Franzose dann auf eine 6-tägige Wanderung begeben…

Vorbei ging es dann kilometerweit an verbrannten Wäldern, die man natürlich auch als Attraktion sehen kann. Mit aller Gewalt will man nämlich den Touristen hier Kartoffel für Äpfel verkaufen. In Brisbane, oben am Kontinent, geht das schliesslich soweit, dass man die Touristen nicht mehr vor den tödlichen Miniquallen warnt, weil schliesslich haben sie ja bezahlt, und dann sollten sie die Strände doch auch geniessen dürfen. Solcherart ist das australische Denken. Aber ich glaube, es ist zur generellen Haltung geworden: alles, was Geschäft und Wirtschaft aufrecht erhält, ist erlaubt.

P1330368 P1330373

* * * * *

Ein junger Freund aus England ist gestorben, und ich habe seine Familie jetzt für eine Weile begleitet. Mit ihm und seiner Partnerin hat meine Reise damals in Glastonbury begonnen. Zwei Tage nach seiner Verabschiedung bzw. der „Celebration of Life“ für ihn ist sein Sohn zur Welt gekommen…

P2281988P2282008P2282039P3022059

* * *

Während meine geplante Reise Vergangenheit wurde, hatte ich hier noch einmal in die allertiefsten Abgründe der Menschheit zu schauen… Ich denke, das war deshalb notwendig, um zu verstehen, was geschehen ist und warum unsere Welt momentan in einem solchen Zustand ist. Und nur wir werden uns davon befreien können – und zwar, indem wir endlich aufwachen.

Eine neue Landkarte zu entwerfen mit neuen Wegen und Plänen ist ein einsamer Job, weil momentan nur ganz wenige verstehen, warum das notwendig sein sollte. Es ist kühl geworden unter den Menschen und generell. Und die Spannungen sind momentan überall hoch. Daran wird sich auch in nächster Zeit wenig ändern. Das hängt vor allem mit den gegenwärtigen Planeten-Stellungen zusammen, und wir werden diesbezüglich im April auf einen gewissen Höhepunkt zusteuern. Da ist Vorsicht geboten, und es wird wichtig sein, dass wir ganz bei uns selber bleiben, anstatt uns vom äusseren Tosen und Lärmen ablenken zu lassen.

IMG_0632P3072077P3072065P3072071

Und es wird immer wichtiger werden, dass wir aus den gewohnten Schablonen hinaus zu denken lernen – bevor es zu spät ist!

Folgt deshalb nicht einfach dem, was die Medien sagen, sondern dreht sie ab und legt die Zeitung weg. Oder wollen wir noch länger ganz offensichtlich angelogen werden? Sind wir uns selber denn schon so wenig wert, dass wir das einfach mit uns geschehen lasst?

Folgt nicht einfach den Dingen, die euch vorgegeben sind, wie z.B. den ach so notwendigen Banken-Umstellungen auf internationale Standards, wie das so schön beschrieben wird… nur um den Bankstern einen noch viel direkteren Zugang auf eure Daten zu geben – oder macht euch zumindest bewusst, was da läuft.

Folgt nicht einfach der automatischen Eingliederung in eine elektronische Datenbank, die ausgerechnet über das Gesundheitssystem und über unsere Köpfe hinweg installiert wird, weil man weiss, dass die Menschen sich dagegen nicht wehren (können) … (siehe dazu unten die links im Bezug auf das österreichische elga-system)

Ich habe letzte Woche versucht, Tasmanien hinter mir zu lassen. Doch was auch immer ich gemacht habe, es hat sich keine einzige Internetseite öffnen lassen, um nach Flügen zu suchen. Nach drei Tagen habe ich es schliesslich aufgegeben und zu verstehen begonnen, dass meine Arbeit hier noch nicht beendet ist.

* * *

Ein Thema erscheint mir wichtig, und ich will es deshalb hier ein wenig umfangreicher erläutern, nämlich das Thema der Welt-Kontrolle. Es gibt da jetzt mehrere Dinge, die uns gerade schrittweise und für die meisten unbemerkt (obwohl sie es natürlich spüren, aber nicht wissen, warum sie Angst haben oder wütend sind) in die totale Kontrolle hineinführen, und es stellt sich die Frage, wie weit wir noch mitgehen werden:

  1. Ein Hauptziel des organisierten Politfaschismus ist die Kontrolle über unser Geld und damit über all das, was wir tun. Das geschieht jetzt gerade durch die schrittweise Abschaffung des Bargeldes, und wir sind bereits sehr weit vorgerückt. In einigen eu-Staaten ist das Ganze sogar bereits umgesetzt. Durch die Abgleichung unserer Daten über die sogenannten Swift-Datenbank (eigentlich ist es eine Daten-Krake) sind wir bereits der kompletten Datenschnüffelei ausgeliefert. Es war eine Bedingung der amerikanischen “yes-we-scan-Bewegung”, die damit über den Bürger auf recht harmlos scheinende Weise den Total-Zugriff erlangt hat – und zwar gleich über alle Grenzen hinweg. Aber alles war natürlich gesetzlich völlig sauber… soweit man da noch von Gesetzen sprechen kann.
  2. Auf einer anderen Schiene werden gerade die restlichen Informationen über uns gesammelt. In Österreich geht das über die neue Gesundheitsdatenbank, elga genannt (der elektronsiche gesundheitsakt). Man ist automatisch dabei (wie beim Organspenden), wenn man sich nicht abmeldet. Dem aber werden natürlich alle Hürden in den Weg gelegt… Man wird dafür z.B. gezwungen, eine Bürgerkarte zu haben. Hatten wir das nicht schon einmal?
  3. Die Menschen aber scheinen diese „Scheinsicherheiten“ zu lieben. Millionenfach laden sie die Apps-Zuckerl herunter, um damit ihre Gesundheit kontrollieren zu lassen und noch vieles andere mehr. Und sie bemerken den Köder nicht, der damit ausgelegt wurde… Es wird ihnen dabei auch vermittelt, dass sie dadurch mehr über sich selbst bestimmen können. Freilich nur innerhalb der Falle, die ausgelegt wurde und die dann zuschnappen wird, wenn sie es nicht erwarten. Doch was kümmern sie die Gitterstäbe dieser Fallen, wenn sie gerade so wunderbare Spielzeuge in die Hand bekommen?
  4. Die Google Glass-Brille wird demnächst in den Verkauf gehen, und damit ist man dann wirklich ständig online, kann überall emails lesen und sonstiges tun… und dann wird automatisch alles gefilmt und festgehalten, was in die Nähe dieser Personen kommt. Aber nicht nur das: das Ganze wird dann sofort ins weltweite Netz hochgeladen, sodass alle darauf zugreifen können… ob die Gefilmten und Fotografierten das wollen oder nicht. Dagegen gibt es kein Einwenden oder Abwehren. Die Firma zahlt jetzt schon immense Beträge dafür, um jegliches Autofahrverbot mit einer solchen Brille zu verhindern. Die Folgen sind unabsehbar…
  5. Das wird so weiter gehen, und der Schritt in Richtung einer Verchippung der Menschheit ist dann nicht mehr weit. Die rfid-Chips sind millionfach bereit gestellt, um die Menschheit dem letzten Schritt dieser Gangster im Hintergrund zu übergeben, nämlich der totalen Weltkontrolle. Wir sind nicht mehr allzu weit davon entfernt. Werden wir auch weiterhin diese Schritte einfach mit-vollziehen, weil sie ja so bequem sind? Werden wir ihnen weiter glauben, was sie da täglich über die Medien so von sich geben? Oder werden wir diese Dinge abschalten und heraussteigen, um eine Menschheit zu werden, die auf eine neue und höhere Entwicklungsstufe geht?

 

* * *

http://orf.at/stories/2212652/2212670/

elga verwenden oder davon abmelden?

http://www.initiative-elga.at/initiative/Grundsaetze.htm

die offiziellen Informationen zu elga – das gilt für Österreich, aber in anderen Ländern gibt es ähnliches

http://www.wgkk.at/portal27/portal/wgkkportal/channel_content/cmsWindow?p_pubid=665614&action=2&p_menuid=52138&p_tabid

was ist elga?

https://www.formularservice.gv.at/forms/fscasp/content/bin/fscvext.dll?ax=COO.1.1001.1.83288&dx=COO.3000.550.1.509530&sol_createclass=COO.3000.550.1.509459&ru=http://www.gesundheit.gv.at

hier gibt es die Möglichkeit zur Abmeldung

 

passend dazu auch dieser Artikel:

http://www.rnz.de/heidelberg/00_20140301060000_110636745-Todesursache_Nummer_drei_Der_Gang_zum_Arzt.html

Vorsicht Arzt!

+ + +

http://qpress.de/2014/02/25/liebe-ukrainer-willkommen-im-schlachthaus-eu/

Liebe Ukrainer – Willkommen im Schlachthaus EU

http://www.2012spirit.de/2014/03/ukraine-wie-unser-verstand-vernebelt-wird/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=ukraine-wie-unser-verstand-vernebelt-wird

Ukraine: Wie unser Verstand vernebelt wird

http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-03/ukraine-kein-happy-end-in-sicht-der-westen-schuert-propaganda/

Ukraine: Kein Happy End in Sicht – der Westen schürt Propaganda

http://pit-hinterdenkulissen.blogspot.com.au/2014/03/dritter-weltkrieg-ante-portas.html

Dritter Weltkrieg ante portas?

http://antikrieg.com/aktuell/2014_03_01_obamas.htm

Obamas Krieg gegen die Zivilisation

http://qpress.de/2014/03/02/jubilaeums-welt-krieg-europa-unausweichlich/

Jubiläums-Welt-Krieg in Europa unausweichlich – kabarett-artig und sehr tiefsinnig

Dem ist noch hinzuzufügen, dass es auf der Krim am 1.März ein heftiges Erdbeben gegeben hat, dessen seismographische Aufzeichnungen jedoch weit abweichen von sonstigen Aufzeichnungen. Man weiss inzwischen, dass das von den usa betriebene haarp-projekt in Alaska bereits mehrmals dazu verwendet wurde, um heftige Erdbeben auszulösen (so etwa in Haiti oder Japan). Alles natürlich unter grosser Geheimhaltung. Wir sollten deshalb unseren Blick ablenken von der „offiziellen Bericht-Erstattung“, um endlich die Wahrheit sehen zu können, bevor es zu spät ist.

http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/apocalypse-man-die-hausgemachte-apokalypse

Apocalypse, Man: Die hausgemachte Apokalypse

  • Teil 1 – Dauer 10:14 Min.: http://www.youtube.com/watch?v=aNVHbzlzUS8
  • Teil 2 – Dauer 14:56 Min.: http://www.youtube.com/watch?v=mWWdeTERAsc
  • Teil 3 – Dauer 7:30 Min.: http://www.youtube.com/watch?v=EvRJN2rblp4
  • Teil 4 – Dauer 11,23 Min.: http://www.youtube.com/watch?v=NCz_xEp_4yA
  • Teil 5 – Dauer 12:37 Min.: http://www.youtube.com/watch?v=aRPmxQqn3tg&list=PLDbSvEZka6GHk_nwovY6rmXawLc0ta_AD&feature=c4-overview-vl
  • Teil 6 – Dauer 19:01 Min.: http://www.youtube.com/watch?v=kBwH0_EP5zo

http://netzfrauen.org/2014/03/02/eine-schlussfolgerung-ueber-die-wir-alle-einmal-nachdenken-sollten/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+netzfrauen+%28netzfrauen%29

Eine Schlussfolgerung, über die wir alle einmal nachdenken sollten

Es geht hier um das Volk der Haida auf den Queen Charlotte Islands in Canada, die ich vor 10 Jahren besucht habe (siehe 1.Band meiner Trilogie: Die grosse Flut)

http://www.handelsblatt.com/politik/international/oesterreich-stolpert-in-die-krise-der-letzte-tanz/9560300.html

Der letzte Tanz: Österreich stolpert in die Krise

http://www.die-welt-ist-im-wandel.de/

Russland liegt uns näher als die Vereinigten Staaten
„Zudem hat Russland Deutschland nie abgehört, sie haben nie versucht uns genmanipulierte Nahrung unter zu jubeln, wir wurden nie von Russland mit Drohnen besucht, Russland foltert nicht öffentlich im Namen der Freiheit. Putin ist ein Spitzenpolitiker, alles was er tut oder läßt tut er aus Überzeugung.
Er spricht und versteht deutsch!
Putin ist Russe und er liebt Russland. Er ist nicht angetreten um sein Land an  Oligarchen aus dem Ausland zu verhökern. Das macht ihn für den Westen suspekt.
Putin kann man nicht kaufen. Wäre die Deutsche Regierung unabhängig, so könnte sie nach Russland fliegen und mit Putin reden.“

http://der-klare-blick.com/?p=36036

10 Strategien zur Gesellschafts-Manipulation

http://diefreiheitsliebe.de/allgemein/von-frauenkoerpern-und-maennermacht-hebammen-geburtshilfe

Von Frauenkörpern und Männermacht: Hebammen, Geburtshilfe und…

Das sollten wir uns einmal ganz genau anschauen, um dann vielleicht verstehen zu können, wie gezielt unsere Gesellschaft unterwandert wurde und wird. Schwächt man die Kraft der Frauen, dann kann man mit den Menschen alles tun. Unsere kranken gesellschaftlichen Systeme sind eine logische Folge davon…